Zwei Erfolgsunternehmen aus OHV - Auf Regionalreise mit Wirtschaftsminister Gerber

Ein Traditions-Handwerksbetrieb und ein erfolgreiches Zugbauunternehmen haben eins gemeinsam: sie sind maßgeblich an der Fertigung von Zügen beteiligt. Während die Tischlerei Thiede aus Oberkrämer sich sei 1986 auf den Innenausbau von Schienenfahrzeugen spezialisiert hat, fertigt Stadler in Velten Züge aller Art an und liefert sie in die ganze Welt. 

Hiervon konnte sich der Landtagsabgeordnete Thomas Günther gemeinsam mit Wirtschaftsminister Gerber selbst überzeugen.

Bereits im nächsten Jahr feiert die Tischlerei Thiede ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Damit die Erfolgsgeschichte weitergehen kann und der Tischlerberuf nicht ausstirbt, bildet der Inhaber Olaf Thiede seit 1975 erfolgreich Lehrlinge und Meister aus.

Vor zwei Jahren baute der Zugbauer Stadler für seinen Veltener Standort ein neues Servicezentrum, welches die Arbeit an neun Zügen gleichzeitig ermöglicht. Auch Stadler bildet jedes Jahr erfolgreich Metallbauer, Industriemechaniker oder Elektroniker aus.  

Auf einer Teststrecke bei Stadler dürften die beiden Politiker sogar die Fahrqualität eines neuen Zuges ausprobieren. Eine einmalige Gelegenheit!

Thomas Günther ist stolz auf die beiden Unternehmen in seinem Wahlkreis: "Es ist schön mitzuerleben, wie sich die beiden Betriebe im Laufe der Jahre so erfolgreich entwickelt haben. Ihre Arbeit und ihr Erfolg tragen maßgeblich zur Wirtschaftskraft unseres Landkreises OHV bei. In Zukunft werden es die Zuliefererbetriebe nicht leicht haben, wenn Bombardier in Hennigsdorf als Produktionsstandort wegfällt. Hiervon sind auch sie betroffen. Soweit darf es nicht kommen!

 

 

Schliessen Bitte füllen Sie alle Felder aus, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten unter strikter Beachtung des gesetzlichen Datenschutzes gespeichert werden können, um mich über Veranstaltungen oder aktuelle Themen zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.