Besichtigung der Gemeinschaftsunterkünfte in Kremmen, Bärenklau und Stolpe-Süd

Am Mittwoch, dem 6. April 2016 besuchte der Landtagsabgeordnete, Thomas Günther, gemeinsam mit dem Sozialdezernenten des Landkreises Oberhavel, Matthias Rink, und der Fachdienstleiterin für Asyl, Frau Buchholz, die drei Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber in Kremmen, Bärenklau und Stolpe-Süd besucht.

Während die Notunterkunft in Kremmen nur noch bis Anfang nächsten Jahres Bestand haben wird, sind die beiden großen Einrichtungen in Bärenklau und Stolpe-Süd schon jetzt voll belegt und werden zum Teil noch fertig gestellt. In Kremmen soll noch in diesem Jahr ein Wohnverbund von mehreren Häusern zur Unterbringung von Asylbewerbern entstehen. Dieser wird durch die Stadt errichtet und durch den Landkreis als Gemeinschaftsunterkunft angemietet.

Alle Einrichtungen werden von Sozialarbeitern betreut, die die Bewohner in allen Belangen des täglichen Lebens beraten und unterstützen. In den Gemeinschaftsküchen wird selbständig gekocht. Auch die Sanitär- und, soweit vorhanden, Gemeinschaftsräume werden von allen genutzt.

Neben der Besichtigung der Unterkünfte sprach die Verwaltung des Landkreises selbstverständlich die verschiedenen Herausforderungen im Hinblick auf die Integration der Flüchtlinge an. Von der zukünftigen Gesundheitskarte über die Schulpflicht bis hin zur Unterbringung der anerkannten Flüchtlinge in Wohnungen, gibt es viele Baustellen.

"An allen Standorten haben sich Willkommensinitiativen gegründet, die die Asylbewerber und Flüchtlinge unterstützen und Ihnen versuchen, die Integration zu erleichtern. Der Landkreis unterstützt sie im Rahmen seiner Möglichkeiten. Doch auch für die Helfer ist die Realität manchmal schwer", so Thomas Günthers Fazit eines erlebnisreichen Besuches mit vielen neuen Eindrücken.

Schliessen Bitte füllen Sie alle Felder aus, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten unter strikter Beachtung des gesetzlichen Datenschutzes gespeichert werden können, um mich über Veranstaltungen oder aktuelle Themen zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.